Guten Tag.


Willkommen auf der Website der Willy-Brandt-Schule in Norderstedt. Sie können sich hier über unsere Arbeit informieren.

Sie finden hier Ihre Ansprechpartner sowie die wichtigsten anstehenden Termine. Neuigkeiten und mehr finden Sie hinter dem Link Aktuelles in der Navigationsleiste.

In der Abteilung Schulprofil finden Sie beschrieben, was unsere Schule ausmacht, in der Abteilung Serviceleistungen gibt es Informationen und Hilfsmittel für den täglichen Schulablauf.

25 Jahre eine Schule für alle

Wir feiern Jubiläum!
Am 10. September 2015 um 19.30 Uhr starten wir mit einem Festakt in unser Jubiläumsjahr.
Wir freuen uns, zu diesem Anlass Herrn Björn Engholm als Gastredner begrüßen zu dürfen.
In dem Jubiläumsjahr wird es einige Veranstaltungen geben. Ein Teil wird sich mit der Vergangenheit beschäftigen, andere mit der Zukunft. Dies soll dazu dienen, der Schulgemeinschaft Impulse zu geben, wie die kommenden 25 Jahre gestaltet werden könnten. Das Ziel ist eine noch bessere Aufstellung in den Bereichen, in denen Schule den Anforderungen der Gesellschaft im 21. Jahrhundert gerecht werden muss.
Seit Bestehen der Schule wurden 100 fünfte Klassen und 42 elfte Klassen eingeschult. Etwa 3500 Schülerinnen und Schüler besuchten und besuchen die Willy-Brandt-Schule bisher.
Im Folgenden werden einige wichtige Punkte beschrieben, die unsere Schule als Neuland betrat und die wir heute noch pflegen. Zudem gibt es noch kurze Informationen zu unserem Entstehen.
Auf die vielen Persönlichkeiten, die unsere Schule planten, prägten und gestalteten, gingen wir bewusst nicht ein, da wir all denen in so kurzer Form nicht gerecht werden können.

Oktober 1989

  • Es wird beschlossen, dass die Integrierte Gesamtschule Norderstedt in Entstehung am Standort Lütjenmoor ihre Heimat bekommen soll. Der Name IGS Lütjenmoor entsteht.

1990/1991

  • Das erste Schuljahr der IGS Lütjenmoor in Entstehung beginnt. Die bisherige Hauptschule Lütjenmoor nimmt ab 1990/1991 keine Schüler mehr auf.
  • Die IGS beginnt mit insgesamt vier Klassen, die erst einmal diese Schule ausmachten. In den folgenden Schuljahren wird dann die Schule jahrgangsweise komplettiert.
  • Der Schulverein wird gegründet.
  • Die Planungen zu einem Neubau beginnen.
  • Die Schulkonferenz beschließt die Einrichtung von Integrationsklassen, um gemeinsames Lernen von behinderten und nicht behinderten Schülerinnen und Schüler ermöglichen zu können.

1991/1992

  • Der erste Ganztagsbetrieb beginnt an zwei Nachmittagen in der Woche. Ziel ist es, die Schule in eine Ganztagsschule umzuwandeln.
  • Start einer Integrationsklasse im neuen fünften Jahrgang.
  • Die Schule entscheidet sich für eine äußere Differenzierung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ab Klasse 7 (8).

1992/1993

  • Die ersten siebten Jahrgänge müssen Klassenräume des Coppernicus Gymnasiums nutzen, da der Schule zu wenig Räume zur Verfügung stehen. Die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte wechseln für einzelne Unterrichte ständig die Schulgebäude.
  • Die Baumaßnahmen starten langsam.

1993/1994

  • Die Oberstufe wird diskutiert und beantragt.
  • Die ersten Berufspraktika werden vorbereitet und finden statt.

1994/1995

  • Die ersten Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule mit Hauptschulabschluss oder mit Förderschulabschluss.
  • Schulsozialarbeit an der IGS beginnt.

1995/1996

  • Die Schule nimmt an sämtlichen Vorbereitungsausschüssen für Prüfungen teil.
  • Die ersten Schülerinnen und Schüler verlassen die Schule mit Realschulabschluss.
  • Die ersten Schülerinnen und Schüler werden in die Oberstufe versetzt.

1996/1997

  • Der Unterricht für die ersten Oberstufenschüler beginnt. Leider teilweise in Containern auf dem Schulhof.
  • Die IGS Lütjenmoor ist jetzt nicht mehr in der Entstehung.

1997/1998

  • In vielen Leistungs- und Grundkursen kooperiert die IGS Lütjenmoor mit dem Coppernicus Gymnasium. Nun wird in der Oberstufe gewandert…
  • Die ersten Schülerinnen und Schüler mit Fachhochschulreife verlassen die Schule.

1998/1999

  • Die ersten Abiturientinnen und Abiturienten werden verabschiedet.

1999/2000

  • Der Neubau wird vollständig bezogen.

2007

  • Beginn des Weges zum zweigliedrigen Schulsystems in Schleswig-Holstein.
  • Die IGS Lütjenmoor kann als zukünftige Gemeinschaftsschule mit Oberstufe bleiben, was sie seit Schulgründung ist: Eine Schule für alle Schüler, gleichgültig, welcher Bildungsweg angestrebt wird.
  • Die IGS Lütjenmoor bietet in der neuen Oberstufe Profile im gesellschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Bereich an. Die Kooperation mit dem Coppernicus Gymnasium ist durch die Einführung der Profiloberstufe nicht mehr möglich.

2008-2009

  • Viele Veränderungen werden durch das Ministerium vorgegeben. Die IGS Lütjenmoor versucht ihr Gesicht zu behalten und überlegt, wie die Umstrukturierung von der bestehenden Gesamtschule zur Gemeinschaftsschule möglichst nah an den eigenen Zielen zu verwirklichen ist und mit welchem Namenspaten dies möglich wird.

2010/2011

  • Das erste Schuljahr als Willy-Brandt-Schule beginnt.
 
 
 
 
 
 


Die Schulleitung informiert: Schuljahresende

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

nun ist es fast geschafft. Das Schuljahresende ist nah und wir freuen uns alle auf eine wohlverdiente Pause nach einem spannenden und arbeitsreichen Schuljahr.

Am letzten Schultag endet der Unterricht nach der vierten Stunde.

Der erste Schultag nach den Ferien ist der 31.08.2015. Er beginnt für die Schülerinnen und Schüler zur zweiten Stunde.

Ich wünsche Ihnen und Euch sonnige Ferien und eine erholsame Zeit.

Thomas Kuhn Norderstedt, den 15.07.2015